• en
  • fr
  • es

Firmengründungen in China

Firmengründungen in China

Ein Unternehmen in ausländischem Besitz (WFOE) in China

Eine WFOE (Englisch: Wholly-Foreign-Owned-Enterprise) ist ein Unternehmen, dass sich gänzlich in ausländischem Besitz befindet. Die WFOE wurden als Vehikel für ausländische Investoren konzipiert, um kommerzielle Aktivitäten in China zu tätigen. Gegründet werden sie in Form einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung und erfordern keinen lokalen Partner. Diese Unternehmensform ermöglicht es Investoren, die Kontrolle über ihr Kapital und die Unternehmensführung zu behalten.

INS berät und begleitet Sie gern bei der Gründung Ihres Unternehmens in China. Ein ausländisches Unternehmen kann durch folgende Rechtsgebilde Zugang zum chinesischen Markt bekommen: ein WFOE (eine vollständig in ausländischen Besitz befindliches Unternehmen), ein Verkaufsbüro, eine Repräsentanz oder ein Joint Venture.

Ein Vertriebsbüro

Die Gründung eines Vertriebsbüros dient in erster Linie der Einrichtung einer Handelsvertretung, ohne rechtliche und finanzielle Einschränkungen. Die Gründung erfordert die Beteiligung von 3 verschiedenen Parteien:

  • Das ausländische Unternehmen, das über die Nenngrößen des Verkaufsbüros entscheidet, z.B. über seine Struktur, seinen Standort und seine Größe;
  • Ein Vertreter des ausländischen Unternehmens in China;
  • Ein lokaler Partner, der als PEO (Professional Employment Organization) bezeichnet wird.
    Diese Struktur bietet größere Einfachheit, höhere Flexibilität und eine reduzierte Besteuerung.

Eine Repräsentanz

Ein ausländisches Unternehmen kann auch eine Repräsentanz einrichten, um bestimmte Geschäfte in China zu tätigen. Auch wenn der Umfang der Befugnisse dieses Rechtsträgers begrenzt ist, stellt diese Option eine einfache und kostengünstige Lösung für die Tätigkeit in China dar.

Ein Joint Venture

Ein Joint Venture ist eine kommerzielle Vereinbarung, in der mindestens zwei Parteien für eine bestimmte Zeit ihre Ressourcen zusammenlegen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Die Gründung eines Joint Ventures mit einem chinesischen Partner ermöglicht es ausländischen Investoren:

  • Die Arbeitskräfte, Räumlichkeiten, Netzwerke, Kanäle und andere Ressourcen des lokalen Partners zu nutzen;
  • Administrative Probleme und andere bürokratische Komplikationen zu vermeiden;
  • Zugang zu bestimmten Sektoren und Industrien in China zu erhalten.

Firmengründung in China
Vergleich der verschiedenen Optionen

Firmengründungen in China
Lass uns reden