Firmengründungen in Großbritannien (UK)
Firmengründungen in Großbritannien (UK)

Haben Sie vor, ein Unternehmen in Großbritannien zu gründen? Dank seines effizienten Telekommunikationsnetzwerks, der modernen Infrastruktur, der soliden Regierungsführung und der zentralen Lage ist das Vereinigte Königreich ein erstklassiges Ziel für Unternehmer, die eine Firma gründen oder mit ihrem bestehenden Unternehmen expandieren möchten. Hier erfahren Sie, welche Gesellschaftsformen in Großbritannien zur Verfügung stehen und welche am besten zu Ihrem Unternehmen passen.

Verfügbare Gesellschaftsformen in Großbritannien

Die von Ihnen gewählte Rechtsform wirkt sich erheblich auf die Haftung, die Höhe der zu zahlenden Steuern und den Aufwand bei der Registrierung Ihres Unternehmens aus. Unternehmen mit Sitz außerhalb Großbritanniens, die eine physische Niederlassung im Land anstreben, müssen ihr Unternehmen vor Ort registrieren.

Einzelunternehmer (Sole Trader)

Sie können sich als Einzelunternehmer bei der britischen Steuerbehörde HMRC registrieren lassen, wenn Sie freiberuflich tätig sind und beabsichtigen, ihr Unternehmen allein zu führen.

Personengesellschaft

Wenn zwei oder mehr Personen an einem Unternehmen beteiligt sind, die sich die Risiken, Kosten und Pflichten teilen, können Sie eine Personengesellschaft („Partnership“) gründen. Eine Personengesellschaft wird als nicht eingetragene Körperschaft betrachtet und ihre Partner gelten als selbstständig beschäftigt.

Personengesellschaft mit beschränkter Haftung (Limited Liability Partnership, LLP)

Eine LLP funktioniert wie eine reguläre Personengesellschaft, allerdings ist die Haftung der Partner auf die Höhe des eingebrachten Kapitals beschränkt. LLPs können von zwei oder mehr Partnern gegründet werden und die Partner können sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen sein. Anders als reguläre Personengesellschaften, werden LLPs als eine separate Rechtsperson betrachtet und müssen ins Handelsregister beim Companies House eingetragen und bei der Steuerbehörde HMRC angemeldet werden.

Merkmale:

  • Ziel ist es, Profit zu erwirtschaften.
  • Mindestens zwei Partner müssen zu „designierten“ Gesellschaftern ernannt werden, die für das Tagesgeschäft verantwortlich sind.
  • Die Partner sind gemäß ihres Anteils an der Investitionssumme beschränkt haftbar.
  • Die Gesellschafter zahlen Steuern auf ihr individuelles Einkommen.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Private Limited Company, LTD)

Eine „Private Limited Company“ ist aufgrund seiner beschränkten Haftung, der Steuervorteile und der vergleichsweise einfachen Handhabung die häufigste Gesellschaftsform in Großbritannien. Eine LTD ist eine eigenständige Rechtsperson und in den Augen des Gesetzes von ihren Eigentümern getrennt. Dies ist ein entscheidender Vorteil, da die Haftung der Gesellschafter auf ihre Kapitaleinlage beschränkt ist.

Nach der Gründung einer Private Limited Company sind deren geschäftliche Informationen im Handelsregister des „Companies House“ öffentlich zugänglich. Dies sorgt für Transparenz, was von Vorteil sein kann, wenn man in Großbritannien Geschäfte macht.

Merkmale:

  • Aktiengesellschaft (Public Limited Company, PLC)
  • Ein eingetragener Firmensitz in Großbritannien muss vorhanden sein.
  • Der Firmenname muss mit den gesetzlichen Vorschriften übereinstimmen.
  • Zum Zeitpunkt der Gründung muss mindestens eine Aktie ausgegeben werden.

Aktiengesellschaft (Public Limited Company, PLC)

Eine PLC ähnelt einer LTD darin, dass die Haftung der Gesellschafter auf ihre Investitionssumme beschränkt ist. Der Vorteil ist, dass Firmenanteile an der Börse gehandelt und somit zur Beschaffung von Kapital genutzt werden können. Sie eignet sich jedoch am besten für große Unternehmen, da Aktien im Wert von mindestens £50.000 ausgegeben werden müssen, bevor ein Unternehmen als PLC registriert werden kann.

Britische Niederlassung (UK Establishment)

Wenn Sie eine Zweigstelle in Großbritannien einrichten möchten, ohne dafür eine hundertprozentige Tochtergesellschaft im Land gründen zu müssen, können Sie sich für die Gründung einer Britischen Niederlassung entscheiden. Für Investoren stellt dies eine attraktive Option dar, sich ohne die hohen regulatorischen Anforderungen und Kosten, die mit der Gründung einer Limited Company verbunden sind, in Großbritannien niederzulassen.

UK Establishments werden rechtlich mit der Muttergesellschaft in Übersee gleichgesetzt. Eine Registrierung beim Companies House ist aber dennoch erforderlich, ebenso wie die Vorlage einer Kopie der beglaubigten und übersetzten Gründungsunterlagen.

Ablauf der Firmengründung in Großbritannien

Die Gründung einer Firma im Vereinigten Königreich erfolgt in sechs Schritten:

  1. Bereiten Sie die Gründungsdokumente vor, wie z.B. den Gesellschaftsvertrag und die Satzung.
  2. Sie benötigen einen unverwechselbaren Firmennamen, der je nach Gesellschaftsform mit „Limited“ bzw. „Ltd“ oder „LLP“ für Limited Liability Partnerships enden sollte.
  3. Sie müssen eine eingetragene Adresse in Großbritannien besitzen. Sie können dazu ein Postfach mit Angabe einer physischen Adresse und einer Postleitzahl nach der Postfachnummer verwenden.
  4. Benennen Sie die Geschäftsführer der Gesellschaft und definieren Sie die Verantwortlichkeiten der Gesellschafter. Es sollte mindestens einen „Komplementär“ und einen „Kommanditist“ geben – diese können sowohl eine Einzelperson als auch ein Unternehmen sein.
  5. Legen Sie eine Kapitalaufstellung vor, die die Anteilsstruktur und den Wert des Unternehmens darlegt.
  6. Eine Person mit signifikanter Kontrolle muss bei der Gründung des Unternehmens in das Handelsregister eingetragen werden. Diese Person übt die Kontrolle über das Unternehmen in Bezug auf Aktienbesitz, Stimmrechte und die Ernennung von Geschäftsführern aus.

Entscheiden Sie sich für INS Global als Ihr Partner für Geschäfte in Großbritannien

Unabhängig davon, ob Sie Ihr Unternehmen in Großbritannien neu gründen oder erweitern möchten, empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einem vertrauenswürdigen Partner, der über die nötige Expertise und Kenntnis der lokalen Gegebenheiten verfügt. INS Global hat sich auf die Gründung von Unternehmen spezialisiert und bietet eine umfassende Palette von Dienstleistungen an, zu denen die Arbeitnehmerüberlassung in Großbritannien, die Personalbeschaffung, die Auslagerung der Rechnungsstellung und die Verwaltung der Gehaltsabrechnung gehören. Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung und wir unterstützen Sie dabei, Ihre Pläne Wirklichkeit werden zu lassen.

Lass uns reden