• en
  • fr
  • es

Gehaltsabrechnung und Steuern in Indien

Gehaltsabrechnung und Steuern in Indien

Angesichts der Komplexität des indischen Steuersystems und der Notwendigkeit, Abläufe zu optimieren, bietet es sich für Arbeitgeber mit einer globalen Belegschaft an, ihre Lohnbuchhaltung an einen spezialisierten Drittanbieter auszulagern. Bei INS Global verfügen wir über das Fachwissen im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung, um Ihr Personalmanagement in Indien zu vereinfachen.

Gehaltsabrechnungen in Indien verstehen

In Indien läuft der Besteuerungszeitraum vom 1. April bis zum 31. März des folgenden Jahres. Arbeitgeber müssen bei der Verwaltung der Gehaltsabrechnung für ihre Mitarbeiter Aspekte wie Abzüge, Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge, Urlaubsgeld und Boni berücksichtigen. In Indien müssen den Angestellten Lohnzettel ausgestellt werden, welche in der Regel auf Englisch sind. Es ist rechtlich zulässig, Lohnzettel online auszustellen.

Einkommenssteuer in Indien

Ausländische Staatsangehörige, die in Indien ansässig und steuerpflichtig sind, müssen Steuern unter anderem auf folgende Einkommensarten zahlen:

  • Gehälter
  • Kostenrückerstattungen
  • Entlohnungen
  • Barzahlungen
  • Zulagen

Alle diese Einkommensarten sind steuerpflichtig, zusammen mit anderen Vergütungen und Vergünstigungen, wie z.B. einem Firmenwagen mit Fahrer oder Steuern, die vom Arbeitgeber für den Arbeitnehmer gezahlt werden. Die folgenden Einkommenssteuersätze gelten ab dem 1. April 2015 für Arbeitnehmer in Indien:

Jahresgehalt (INR)Prozentualer Anteil der Einkommensteuer
Bis zu 250.000Keine Steuern
Zwischen 250.000 und 500.0005%
Zwischen 500.000 und 1.000.00020%
Mehr als 1.000.00030%

Sozialversicherungsbeiträge

Das indische Sozialversicherungssystem, das sogenannte Employee’s Provident Fund Scheme (EPF), umfasst eine Reihe von Programmen, unter anderem Renten- und Krankenversicherung, Zuwendungen und Mutterschaftsurlaub gehören. Die Arbeitnehmer müssen 12% des Monatsgehalts an den EPF und 1,75% an das nationale Versicherungssystem abführen. Die Arbeitgeber zahlen 12% des Monatsgehalts des Arbeitnehmers an den EPF und 4,75% an das nationale Versicherungssystem.

Wir kümmern uns um Ihre Gehaltsabrechnung – Sie konzentrieren sich auf Ihr Geschäft

Indem Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung von einem vertrauenswürdigen Partner wie INS Global verwalten lassen, können Sie den mit der Geschäftstätigkeit in einem neuen Markt verbundenen Stress verringern, die globale Compliance gewährleisten und sich und Ihre Mitarbeiter von dem mit einer globalen Expansion verbundenen Verwaltungsaufwand befreien. Wir berücksichtigen:

  • Neueste Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen
  • Einhaltung der indischen Arbeits- und Gehaltsvorschriften.
  • Verwaltung von Jahresurlaub und Auslagen
  • Erstellung und Verteilung der monatlichen Lohnzettel

Jeden Monat senden wir Ihnen eine Rechnung über die Gesamtkosten für die Anstellung und die Verwaltung Ihrer Mitarbeiter. Ihre Mitarbeiter werden monatlich bezahlt, wobei Steuern und Sozialversicherungsbeiträge direkt an die indischen Behörden abgeführt werden.

Lassen Sie INS Global Ihre Gehaltsabrechnung in Indien verwalten

Der Aufbau Ihrer Geschäftstätigkeit in Indien kann ohne entsprechende professionelle Unterstützung eine Herausforderung darstellen. Die Auslagerung der Lohn- und Gehaltsabrechnung an einen vertrauenswürdigen Partner wie INS Global ermöglicht es Ihrem Unternehmen, die Aufmerksamkeit auf Ihre eigentliche Geschäftstätigkeit in Indien zu legen und gleichzeitig die erforderlichen Steuer- und Arbeitsbestimmungen einzuhalten. Wir arbeiten mit Unternehmen im gesamten asiatisch-pazifischen Raum zusammen, um einen nahtlosen Service zur Gehaltsabrechnung zu gewährleisten. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über INS Global und unsere Geschäftslösungen zu erfahren.

Lass uns reden