PEO & Weltweit anerkannter Arbeitgeber in Australien | INS Global

PEO Australien

Weltweit einstellen, lokal bezahlen, mühelos expandieren

Die administrativen Abläufe, die für die Eröffnung einer juristischen Person in Australien erforderlich sind, können zeitaufwendig und komplex sein.

 

Eine PEO (Professional Employer Organization) ist Ihr lokaler Partner, der Ihre Internationalisierung beschleunigt. Eine PEO kann für Sie in Australien Personal einstellen, administrative Aufgaben übernehmen und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicherstellen, ohne dass Sie ein neues Unternehmen gründen müssen.

INS Global ist Ihr lokaler Partner für australische PEO- und Personaldienstleistungen. Wir unterstützen seit über 15 Jahren Unternehmen bei der Expansion in mehr als 80 Länder. Dank unserer Expertise sparen Sie Zeit und Geld und können innerhalb von wenigen Tagen mit der Arbeit beginnen.

Möchten Sie HEUTE ein Team in Australien haben?

Show me how to grow my business now!

We prefer to let others grow their business.

Möchten Sie HEUTE ein Team in Australien haben?

Show me how to grow my business now!

We prefer to let others grow their business.

Employer of Record Infographic

PEO Australien - Summary

Was sind die Vorteile einer PEO gegenüber einer Firmengründung?

Um in Australien geschäftlich tätig zu werden, müssen Sie zunächst die komplexen Regeln für die Gründung und Verwaltung einer neuen juristischen Person verstehen. Außerdem müssen Sie die Einhaltung aller Arbeits- und Steuergesetze sicherstellen.

Bei der Gründung eines neuen Unternehmens in Australien haften Sie für die Betriebsfähigkeit und Konformität jedes Aspekts dieses Unternehmens, bevor Sie sich dem Geschäftsbetrieb widmen können. Große Teams kosten viel Geld und bereiten einige Mühe – Sie müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen und Backend-Abläufe wie der Einhaltung von Steuervorschriften sicherstellen. Die Gründung eines Unternehmens in Australien kann bis zu zwei Monate in Anspruch nehmen und in den ersten zwei Jahren mehrere tausend Dollar an Gebühren erfordern.

 

Eine sachkundige PEO kann all diese Dinge in einem Bruchteil dieser Zeit für Sie erledigen, damit Sie sich vom ersten Tag an auf Ihren Erfolg konzentrieren können.

 

Eine PEO:

  • Reduziert den bürokratischen Aufwand
  • Beschleunigt den Ablauf
  • Senkt die Kosten
  • Nutzt lokales Expertenwissen bestmöglich
  • Nutzt lokale Netzwerke optimal
Hiring an Overseas Employee

Die Vorteile einer Partnerschaft mit einer australischen PEO

Vorteil: Sie halten alle rechtlichen Vorschriften ein

Sie müssen sich keine Gedanken machen, dass Sie gegen Vorschriften verstoßen. Wir kümmern uns um alle Compliance-Anforderungen.

Sie sparen Geld

Vermeiden Sie die Kosten, die mit der Firmengründung verbunden sind, sowie mögliche Gebühren oder Bußgelder

Vermeiden Sie unnötige Aufgaben

Damit Sie sich um die Aufgaben kümmern können, die für Ihren Unternehmenserfolg wichtig sind, kümmern wir uns um das Personalwesen

Steigen Sie innerhalb von wenigen Tagen in den Markt ein

Beginnen Sie sofort mit der Geschäftstätigkeit im Ausland und überlassen Sie uns den Rest

Optimieren Sie Ihre Unternehmensstruktur

Minimieren Sie Ihr Team und maximieren Sie Ihre potenzielle Leistung, indem Sie uns alle Aufgaben überlassen, die normalerweise eine Personalabteilung übernehmen würde.

Zeugnis

Manuel Ramos

TERAO ASIEN

Geschäftsführer

Wir glauben, dass INS Global eine gute Lösung für den Start in neue und komplexe Märkte ist. Den Markt zu verstehen bedeutet nicht, dass Sie sofort ein Unternehmen gründen müssen.

5/5

Wie arbeitet eine PEO in Australien für Sie?

Wir vereinfachen die Einrichtung, damit Sie so schnell wie möglich in Australien geschäftlich tätig sind.

  • Sie treffen sich mit unserem Beraterteam, um Ihre Bedürfnisse zu besprechen und einen Plan zu erstellen, der perfekt zu Ihnen passt.
  • Wir gründen eine juristische Person, die Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Australien bringen kann.
  • Wir übernehmen die administrativen Verpflichtungen und die Verantwortung für die Einstellung und Bezahlung Ihres Personals, z. B. die Auslagerung und Verwaltung der Global Payroll.
  • Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um den Geschäftsbetrieb, wir übernehmen den Rest.

Die Unterschiede zwischen PEOs und Personalagenturen

Wenn Sie eine Partnerschaft mit einer PEO in Australien in Betracht ziehen, werden Sie wahrscheinlich auch den Begriff Personalagentur hören. Meist sind die beiden Begriffe aufgrund der Art der angebotenen Dienstleistungen austauschbar. Der Hauptunterschied ist die Haftung, die eine PEO/Personalagentur sowie die an der Vereinbarung beteiligten Parteien übernehmen.

  • Eine PEO erbringt alle Personaldienstleistungen im Auftrag anderer Unternehmen.
  • Zwischen der PEO und dem ursprünglichen Unternehmen wird eine PEO-Vereinbarung abgeschlossen, um die Verantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ausland zu teilen.

 

  • Eine Personalagentur in Australien stellt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legal im Namen des ursprünglichen Unternehmens ein (als Employer of Record) und erbringt alle Personaldienstleistungen im Ausland.
  • Zwischen der Personalvermittlung und der Mitarbeiterin bzw. dem Mitarbeiter im Ausland wird eine Personalagenturvereinbarung im Namen des ursprünglichen Unternehmens abgeschlossen.

In Australien sehen die nationalen Gesetze keine Unterschiede zwischen den beiden Unternehmenstypen vor. INS Global kann je nach Bedarf die Dienstleistungen beider Unternehmenstypen anbieten.

Arbeitsrecht in Australien

Viele Vorschriften in Australien schützen die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Neben den Unterschieden zwischen den verschiedenen Bundesstaaten und Territorien unterliegt vieles, was das australische Arbeitsrecht betrifft, ständigen Änderungen.

Das am weitesten verbreitete Arbeitsgesetz in Australien ist der Fair Work Act von 2009 , den Arbeitgeber einhalten müssen, um faire Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten. Australien schneidet in jedem Gesetzes- und Beschäftigungsbedingungsindex gut ab. Die Nichteinhaltung dieser Vorschriften kann zu hohen Strafen für Arbeitgeber führen.

Arbeitsverträge

Das australische Gesetz erkennt in den meisten Fällen nichtschriftliche Verträge an. Dennoch wird empfohlen, einen formellen schriftlichen Vertrag mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abzuschließen, um alle Voraussetzungen zu klären und späteren Meinungsverschiedenheiten vorzubeugen.

Daher sollten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Beschäftigungsvereinbarung abschließen, die die Rechte und Pflichten aller beteiligten Parteien enthält. Diese unterscheidet sich auch von Vereinbarungen mit Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern.

 

Da es kein Standardformular für eine Beschäftigungsvereinbarung gibt, ist es wichtig, eine Vereinbarung zu finden, die für alle Beteiligten akzeptabel ist.

Arbeitszeit

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dürfen in Australien maximal 38 Stunden pro Woche arbeiten. Arbeitgeber können jedoch verlangen, dass ihre Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer darüber hinaus in angemessenem Umfang Überstunden leisten.

Was als angemessen angesehen wird, hängt von der Branche, der Art der Tätigkeit und der Betriebsvereinbarung ab. Hier finden Sie einen Rechner

 

Die genaue Höhe der Überstundenvergütung hängen vom Bundesstaat und von anderen Faktoren, wie der Anzahl der Überstunden und der Art der Tätigkeit, ab. In der Regel betragen die Überstundensätze jedoch das 1,5-fache des Standardgehalts für die ersten 2-3 Überstunden.

Feiertage und Jahresurlaub

Vollzeitbeschäftigte haben in Australien Anspruch auf 4 Wochen Jahresurlaub. Teilzeitbeschäftigte haben Anspruch auf dieselbe Anzahl, die proportional zur wöchentlichen Arbeitszeit gekürzt wird.

 

Die erforderlichen Fristen und alle Details im Zusammenhang mit dem Jahresurlaub in Australien müssen zwischen dem arbeitgebenden Unternehmen und der Arbeitnehmerin bzw. den Arbeitnehmern vereinbart werden.

 

Es gibt 7 gesetzliche Feiertage sowie weitere, die jedes Staat und jedes Territorium individuell festlegt.

Krankenstand

Mitarbeiter haben Anspruch auf bis zu 10 Tage bezahlten Kranken-/Pflegeurlaub plus zwei Tage Sonderurlaub.

 

Von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern wird auch erwartet, dass sie bei Bedarf freiwilligen Urlaub oder Noturlaub gewähren. Dieser ist jedoch in der Regel unbezahlt (außer im Fall der Geschworenenpflicht).

Elternzeit

Die Elternzeit wird auch als Mutterschafts- oder Vaterschaftsurlaub bezeichnet. Eltern, die in Australien ein Baby bekommen oder adoptieren, haben Anspruch auf bezahlten Urlaub und bis zu 12 Monate unbezahlte Elternzeit.

Der Adoptivelternteil, die leibliche Mutter oder die primäre Bezugsperson eines Neugeborenen kann bis zu 12 Wochen bezahlten Urlaub am Stück nehmen, um sich um das Kind zu kümmern.

Väter haben möglicherweise Anspruch auf 2 Wochen Väter- und Partnervergütung, die von der Regierung zum nationalen Mindestlohn gezahlt wird.

Die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitgeber muss vor Inanspruchnahme der bezahlten Elternzeit 12 Monate im Unternehmen beschäftigt gewesen sein.

Steuerrecht

Von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern in Australien wird erwartet, dass sie sich um die Steuer- und Gehaltsabrechnung für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern und sie für die nationale „Pay As You Go“-Steuerstruktur registrieren, wobei sie einen Teil des Erwerbseinkommens ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für dieses System einbehalten.

 

Die aktuellen Steuersätze basieren auf Steuerstufen und variieren zwischen 19-45 % für Einkünfte über 18.200 AUD.

 

Es gibt auch eine nationale Abgabe in Höhe von 2 % des Erwerbseinkommens zur Finanzierung des nationalen Gesundheitssystems

 

Von arbeitgebenden Unternehmen wird erwartet, dass sie einen Betrag in Höhe von 10 % des Erwerbseinkommens ihrer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in das nationale Rentensystem einzahlen.

 

Seit Januar 2022 fällt für alle Einkünfte im Bundesstaat Victoria außerdem ein zusätzlicher Zuschlag für psychische Gesundheit und Wohlbefinden an. Ähnliche Zuschläge könnten in anderen Bundesstaaten und Territorien folgen, weshalb empfohlen wird, dass sich arbeitgebende Unternehmen genau über Änderungen der Steuergesetze informieren.

 

Die Körperschaftssteuer beträgt derzeit 30 % für Einkünfte über 50 Millionen AUD.

KONTAKTIERE UNS JETZT

Entdecken Sie weitere Lösungen in Australien

FAQs

Nein, es ist notwendig, eine lokale Niederlassung im Ausland zu beauftragen, um die Arbeitsgesetze der einzelnen Länder einzuhalten.

Ausländische Unternehmen können entweder in jedem Land eine lokale Niederlassung gründen oder die Dienste einer lokalen PEO (Professional Employment Organization) nutzen, um das Personal direkt vor Ort einzustellen.

Der eingetragene Arbeitgeber ist die juristische Person, die für das in einem bestimmten Land beschäftigte Personal haftet. In der Praxis kann ein ausländisches Unternehmen entweder eine Tochtergesellschaft eröffnen, um eingetragener Arbeitgeber seiner ausländischen Mitarbeiter zu werden, oder einen PEO einsetzen, um als eingetragener Arbeitgeber zu fungieren.

Die Haftung kann von Land zu Land variieren und umfasst alle Verantwortlichkeiten des Personalmanagements: Arbeitsvertragsangelegenheiten, Gehaltsabrechnung und Einhaltung der Steuervorschriften, Verwaltung der Sozialversicherung, Deklaration von Spesenabrechnungen, Einstellung und Kündigung
Verfahren usw.

Im Allgemeinen ist 1 Monat erforderlich, um einen Mitarbeiter im Ausland zu haben, der einen bestehenden PEO als eingetragenen Mitarbeiter verwendet. Bei der Gründung einer neuen Tochtergesellschaft als eingetragenem Arbeitgeber variiert die Verzögerung zwischen 4 und 12 Monaten.

DOWNLOAD THE PDF