• en
  • fr
  • es
Visa für Hongkong
Visa für Hongkong

Visa für Hongkong: die verschiedenen Optionen

Für diejenigen, die ein Visum für die Arbeit in der Sonderverwaltungszone Hongkong (HKSAR) erhalten möchten, gibt es eine Reihe verschiedener Optionen. Diese reichen von Arbeitsvisa für Fachpersonal bis hin zu Visa für Unternehmer und für Personen mit besonderen Talenten. Betrachten wir die Visa-Typen und ihre Anforderungen einmal genauer.

Inhalt

  • Visa für Hongkong: die verschiedenen Optionen
  • Allgemeine Beschäftigungsregelung (engl.: GEP) – Fachpersonal
  • Allgemeine Beschäftigungsregelung – Unternehmer
  • Zulassungsprogramm für Talente und Fachpersonal aus Festland China (engl.: ASMTP)
  • Zulassungssystem für qualifizierte Migranten (engl.: QMAS)
  • Zulassungsprogramm für Talente im Technologiesektor (engl.: TechTAS)
  • Bearbeitungszeit
  • Wie kann INS Ihnen helfen?

Allgemeine Beschäftigungsregelung (engl.: GEP) – Fachpersonal

Diese Bestimmungen gelten für ausländische Staatsbürger sowie Personen aus Taiwan und Macau. Sie gilt jedoch nicht für Inhaber eines Reisepasses vom chinesischen Festland und auch nicht für Staatsangehörige von Afghanistan, Kuba, Laos, Nordkorea, Nepal oder Vietnam. Personen, die in Hongkong arbeiten möchten, können sich im Rahmen der GEP für jeden verfügbaren Wirtschaftssektor bewerben, sofern sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Der Antragsteller hat ein makelloses Strafregister und es existieren keine Sicherheitsbedenken gegen ihn;
  • Der Antragsteller verfügt über einen guten Bildungsabschluss oder unter bestimmten Umständen über besondere technische Qualifikationen oder nachgewiesene Berufserfahrung (muss durch entsprechende Unterlagen belegt werden);
  • Der Antragsteller hat eine Anstellung im Zusammenhang mit seinem Fachgebiet, seiner Berufserfahrung oder seinen akademischen Qualifikationen gefunden;
  • Es gibt ein offenes Stellenangebot;
  • Die Vergütung, einschließlich Einkommen, medizinischer Versorgung, Wohnraum oder anderen Leistungen, entspricht den marktüblichen Beträgen.

Staatsbürger der Volksrepublik China, die im Ausland wohnen und in Hongkong arbeiten möchten, können sich um eine Beschäftigung im Rahmen der GEP bewerben, wenn der Antragsteller:

  • seinen ständigen Wohnsitz im Ausland hat; oder
  • unmittelbar vor der Antragstellung für einen ununterbrochenen Zeitraum von mindestens einem Jahr in einem Land außerhalb der VR China gewohnt hat und den Antrag aus dem Ausland einreicht.

Allgemeine Beschäftigungsregelung (engl.: GEP) – Unternehmer

Diese Bestimmungen gelten für ausländische Staatsbürger sowie Personen aus Taiwan und Macau, die beabsichtigen, in Hongkong eine Firma zu gründen oder sich einem Unternehmen anzuschließen. Personen, die die folgenden Voraussetzungen erfüllen, können sich auf ein Visum für Unternehmer gemäß den allgemeinen Beschäftigungsregelungen bewerben:

  • Der Antragsteller verfügt über einen guten Bildungsabschluss oder unter bestimmten Umständen über besondere technische Qualifikationen oder nachgewiesene Berufserfahrung (muss durch entsprechende Unterlagen belegt werden);
  • Die Person ist in der Lage, einen wesentlichen Beitrag zur Wirtschaft Hongkongs zu leisten.

Besondere Beachtung bei der Bewerbung finden:

  • Der Geschäftsplan;
  • Die Höhe der Einstiegsinvestition;
  • Die Einbringung von neuen Fähigkeiten oder Technologien;
  • Schaffung von Arbeitsplätzen;
  • Finanzielle Mittel; und
  • Der Umsatz.

Besondere Berücksichtigung finden Unternehmer, die ein durch ein Regierungsprogramm gefördertes Start-up-Unternehmen gründen oder sich einem solchen anschließen möchten.

Zulassungsprogramm für Talente und Fachpersonal aus Festland China (engl.: ASMTP)

Das ASMTP richtet sich an Fachkräfte aus Festland China, die in Hongkong arbeiten möchten. Im Rahmen der ASMTP können sich Bewohner des chinesischen Festlands in allen Sektoren bewerben, sofern sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Der Antragsteller verfügt über einen guten Bildungsabschluss oder unter bestimmten Umständen über besondere technische Qualifikationen oder nachgewiesene Berufserfahrung (muss durch entsprechende Unterlagen belegt werden);
  • Der Antragsteller hat eine Anstellung im Zusammenhang mit seinem Fachgebiet, seiner Berufserfahrung oder seinen akademischen Qualifikationen gefunden; und
  • Die Vergütung, einschließlich Einkommen, medizinischer Versorgung, Wohnraum oder anderen Leistungen, entspricht den marktüblichen Beträgen.

Zulassungssystem für qualifizierte Migranten (engl.: QMAS)

Hochqualifizierte oder besonders talentierte Personen, die noch keine Anstellung in Hongkong gefunden haben, aber daran interessiert sind, in Hongkong zu arbeiten, können ohne Einschränkung auf einen bestimmten Industriesektor einen Antrag im Rahmen des Zulassungssystems für qualifizierte Migranten (engl.: QMAS) einreichen. Für jeden Fall existieren zwei punktebasierte Tests, die ein Bewerber ablegen kann;

  • Allgemeiner Punktetest (engl.: General points test, GPT) – für hoch qualifizierte oder talentierte Personen. Bei diesem Test spiele die folgenden Bewertungskategorien eine Rolle:
    • Alter;
    • Akademische und/oder berufliche Qualifikation;
    • Bisherige Berufserfahrung;
    • Familiensituation; und
    • Sprachkenntnisse.
  • Leistungsabhängiger Punktetest (Achievement based points test, APT): Dieser Test richtet sich an außergewöhnliche Talente, die besondere Leistungen vollbracht haben, wie z.B. Empfänger von nationalen/internationalen Auszeichnungen oder Nobelpreisträger.

Zulassungsprogramm für Talente im Technologiesektor (engl.: TechTAS)

Im Rahmen des Zulassungsprogramms für Talente im Technologiesektor (TechTAS) können sich Talente aus der Technologiebranche für eine Tätigkeit im Bereich Forschung und Entwicklung in Hongkong bewerben. Das TechTAS ist ein dreijähriges Pilotprogramm, das es bestimmten in Hongkong ansässigen Technologieinstituten bzw. -firmen ermöglicht, Talente für Forschung und Entwicklung aus dem Ausland anzuwerben. Das Institut bzw. die Firma kann den Antragsteller dann bei der Beantragung eines Arbeitsvisums innerhalb einer sechsmonatigen Gültigkeitsdauer unterstützen.

Die Voraussetzungen für einen Antrag im Rahmen des TechTAS sind wie folgt:

  • Eine zum Zeitpunkt der Antragstellung gültige Genehmigung von der „Innovation and Technology Commission“ (ITC) ausgestellt an das anwerbende Institut bzw. Unternehmen;
  • Der Antragsteller verpflichtet sich, in erster Linie Forschung und Entwicklung in den Bereichen künstliche Intelligenz, Robotik, Cybersicherheit, Datenanalyse, Biotechnologie, Finanztechnologie oder Materialwissenschaft zu betreiben;
  • Der Antragsteller hat einen Abschluss an einer anerkannten Universität im Bereich Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen oder Mathematik;
  • Die Vergütung für den Antragsteller darf nicht unter den marktüblichen Beträgen für ähnliche Stellen in Hongkong liegen; und
  • Der Bewerber erfüllt die spezifischen Parameter, die von der ITC in Bezug auf die genehmigte Stelle festgelegt wurden.

Es gibt weitere Visa, wie z.B. das „Zulassungsprogramm für Chinesen mit ständigem Wohnsitz in Hongkong in zweiter Generation (ASSG)“ oder Visa für Familienangehörige und Unterhaltsberechtigte, die im Einzelfall beantragt werden können.

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitung des Visums bzw. der Einreiseerlaubnis dauert durchschnittlich 4 Wochen, kann aber von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Es wird empfohlen, ausreichend Zeit einzuplanen, wenn Sie ein neues Visum beantragen oder Ihr aktuelles Visum verlängern wollen.

Wie kann INS Global Ihnen weiterhelfen?

Wenn Sie ein Unternehmen in Hongkong gründen oder nach Hongkong expandieren möchten, kann dies ein langer und schwieriger Prozess sein. Durch die Verwendung eines Personaldienstleisters in Hongkong, wie z.B. INS Global, können Sie problemlos und schnell Mitarbeiter vor Ort anstellen. Damit gewährleisten Sie einen reibungslosen, sorgenfreien Markteintritt, bei dem Sie sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Für alle Ihre Rekrutierungs- und sonstigen Personallösungen unter einem Dach kontaktieren Sie uns noch heute.

Lass uns reden