• en
  • fr
  • es

Visa für Kambodscha

Visa für Kambodscha
Das in Südostasien gelegene Kambodscha verfügt über eine äußerst vielfältige Kultur und eine lange Geschichte, die in den letzten Jahren viele Menschen angezogen hat. Im Zuge der Globalisierung wird Kambodscha zu einem immer populäreren Reiseziel. Um Kambodscha zu besuchen, dort zu arbeiten oder Geschäfte zu machen, ist es jedoch notwendig, das richtige Visum zu beantragen.

Inhaltsverzeichnis

Visa für Kambodscha E-Klasse-Visum (Geschäftsvisum) EB-Visum (Arbeitsvisum) Arbeitserlaubnis Erwerbskarte INS Global kann Ihnen helfen

E- Klasse Visum (Geschäftsvisum) für Kambodscha

Ausländische Staatsangehörige, die sich für einen längeren Zeitraum in Kambodscha aufhalten möchten, benötigen ein E-Klasse-Visum (auch als Geschäftsvisum bekannt). Das E-Klasse-Visum ist für einen Zeitraum von 30 Tagen gültig, kann aber für einen Zeitraum von einem Monat, drei Monaten, sechs Monaten oder einem Jahr (maximal) verlängert werden. Das ein- und dreimonatige Visum erlaubt nur eine einmaligen Einreise, während das sechsmonatige und einjährige Visum die mehrfache Einreise erlaubt. Die Bedingungen für den Erhalt eines E-Visums sind wie folgt:
  • Ein gültiges Jobangebot, von einem Arbeitgeber, der ausländische Staatsangehörige legal in Kambodscha beschäftigen darf;
  • Ein Pass mit mindestens sechs Monaten Gültigkeit;
  • Der ausländische Staatsbürger muss legal nach Kambodscha eingereist sein;
  • Der ausländische Staatsangehörige muss berechtigt sein, sich in Kambodscha aufzuhalten;
  • Der ausländische Staatsangehörige muss die erforderlichen körperlichen Voraussetzungen für die angestrebte Arbeit erfüllen; und
  • Er muss fit und gesund sein und darf keine übertragbaren Krankheiten haben.
Wer eine Verlängerung beantragen möchte, kann dies bei der Einwanderungsbehörde des Innenministeriums tun. Für eine Verlängerung des E-Visums wird Folgendes benötigt:
  • Ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate ab dem Antragsdatum gültig ist;
  • Ein Passfoto;
  • Mindestens eine leere Seite im Reisepass; und
  • Die Zahlung einer Bearbeitungsgebühr.

EB-Visum (Arbeitsvisum) für Kambodscha

Das EB-Visum ist das übliche Visum für ausländische Staatsangehörige, die:
  1. beabsichtigen, in Kambodscha zu arbeiten;
  2. ein Unternehmen in Kambodscha gründen möchten;
  3. beabsichtigen, freiberuflich zu arbeiten;
  4. Ehepartner oder Familienangehörige von Ausländern sind, die in Kambodscha arbeiten; oder
  5. länger als einen Monat in Kambodscha bleiben wollen.
Ein EB-Visum kann als Arbeitsvisum in Kambodscha verstanden werden. Das EB-Visum allein gibt Ausländern jedoch nicht automatisch das Recht, in Kambodscha zu arbeiten. Um legal arbeiten zu können, müssen Ausländer eine Arbeitserlaubnis und eine Erwerbskarte beantragen. Den Antrag dafür stellt in der Regel das beschäftigende Unternehmen im Namen des ausländischen Mitarbeiters. Aufgrund eines bestehenden Quotensystems dürfen sowohl ausländische als auch einheimische Unternehmen nur eine begrenzte Anzahl von Ausländern beschäftigen.

Arbeitserlaubnis

Gemäß dem kambodschanischen Arbeits- und Einwanderungsrecht müssen alle ausländischen Arbeitnehmer oder Geschäftsinhaber in Kambodscha eine gültige Arbeitserlaubnis einholen. Die Arbeitserlaubnis ist die offizielle Genehmigung für die legale Arbeits- oder Geschäftstätigkeit in Kambodscha. Die Arbeitserlaubnis wird vom „Ministry of Labor and Vocational Training“ (MOLVT) ausgestellt und ist für ein Jahr gültig, allerdings nur bis zum 31. Dezember des Jahres, in dem sie ausgestellt wurde. Eine Erneuerung der Arbeitserlaubnis muss zwischen dem 1. Januar und dem 31. März erfolgen. Falls man die Verlängerung der Arbeitserlaubnis nicht rechtzeitig beantragt, wird eine Verzugsstrafe fällig. Der Strafzeitraum beginnt ab dem 1. April, solange es nicht anders vom MOLVT angegeben wird. Nach dem Einreichen aller relevanten Unterlagen beträgt die Bearbeitungszeit zwischen 15 und 20 Arbeitstagen.

Erwerbskarte (Employment Card)

Die Erwerbskarte ist ein gesondertes Dokument, die den Beschäftigungsverlauf eines ausländischen Staatsangehörigen in Kambodscha dokumentiert. Die Erwerbskarte ist ein Jahr lang gültig und muss, ähnlich wie die Arbeitserlaubnis, jedes Jahr vor dem 31. März erneuert werden.

Wie kann INS Global Ihnen weiterhelfen?

Wenn Ihr Unternehmen Mitarbeiter in Kambodscha einstellen möchte, kann INS Global Sie beim gesamten Onboarding-Prozess unterstützen, einschließlich des Visumsponsorings. Unser Expertenteam kann gewährleisten, dass Ihre Mitarbeiter in Übereinstimmung mit allen kambodschanischen Vorschriften eingestellt werden. INS Global verfügt über Expertise in allen Bereichen des Personalwesens, einschließlich Rekrutierung, Firmengründung und Arbeitnehmerüberlassung. Wir beantworten noch heute Ihre Fragen.
Lass uns reden