Visa für Macau
Visa für Macau

Die Sonderverwaltungszone Macau (SAR) verfügt über eine der liberalsten Volkswirtschaften der Welt, die weitgehend auf Tourismus und Glücksspiel ausgerichtet ist. Die Visabestimmungen in der Sonderverwaltungszone Macau unterscheiden sich von denen der Volksrepublik China. Wenn Sie also in der SAR Macau geschäftlich tätig werden oder dort arbeiten möchten, sollte Sie sich über die verschiedenen Visarichtlinien informieren und je nach Zweck Ihres Besuchs das entsprechende Visum beantragen. Lesen Sie unseren nachstehenden Leitfaden über die verfügbaren Visa für Macau.

Benötige ich ein Visum für Macau?

Ausländische Staatsangehörige aus bestimmten Ländern sind von der Visapflicht in Macau befreit, wenn sie sich zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken kurzzeitig in Macau aufhalten. Andernfalls kann ein Visum für Macau vor Reiseantritt bei den Botschaften und Konsulaten der Volksrepublik China oder möglicherweise (abhängig von der Nationalität des Antragstellers) auch erst bei Ankunft beantragt werden. Weitere Informationen finden Sie hier auf der Website des Büros für Angelegenheiten der öffentlichen Sicherheit.

Arbeitserlaubnis für Macau

Gemäß dem Arbeitsgesetz 21/2009 müssen bei der Einstellung von ausländischen Langzeitarbeitnehmern in Macau bestimmte Vorgaben erfüllt werden und sie bedarf allgemein einer Genehmigung durch Macaus Personalbehörde (Human Resources Bureau), welche die Quote für die Einstellung von ausländischen Arbeitnehmern festlegt. Die Vorgaben variieren je nach Tätigkeitsbereich und Länge des Arbeitsvertrags.

Gebietsfremde Arbeiter können wie folgt eingestuft werden:

  1. Qualifizierte und unqualifizierte Arbeiter; und
  2. Gelegenheitsarbeiter.

Um einen Arbeitnehmer aus einer dieser beiden im Arbeitsrecht von Macau definierten Kategorien einstellen zu können, muss der Arbeitgeber eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Er muss ein Einwohner von Macau sein;
  • Er muss ein in der Sonderverwaltungszone Macau eingetragenes Unternehmen oder ein anderer vor Ort registrierter Rechtsträger sein; oder
  • Er muss ein Gebietsfremder mit einem in der Sonderverwaltungszone Macau registrierten Gewerbe sein.

Qualifizierte und unqualifizierte Arbeiter

Qualifizierte Arbeitskräfte, die ein Arbeitsvisum für Macau erhalten möchten, sollten über entsprechende akademische Qualifikationen, technische Fähigkeiten oder einschlägige Berufserfahrung verfügen. Der Arbeitgeber muss nachweisen, dass der ausländische Arbeitnehmer über besondere Qualifikationen oder Fähigkeiten verfügt, für die keine lokale Fachkraft gefunden werden kann. Die Bewilligung einer Arbeitserlaubnis nach dem Quotensystem erfolgt von Fall zu Fall.

Das Verfahren zur Einstellung nicht qualifizierter Arbeitnehmer unterscheidet sich dadurch, dass ein Subsidiärantrag erforderlich ist und die Qualifikationen des Arbeitnehmers nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus ist die Quote insofern unspezifisch, als dass sie sich auf eine Position bezieht, die von einem nicht ortsansässigen Arbeitnehmer besetzt werden soll, der jedoch nicht genauer definiert wird. In solchen Fällen werden bei der Genehmigung und Zuteilung von Einstellungsquoten für ein Unternehmen Aspekte wie die Reputation des Arbeitgebers, Mangel an Arbeitskräften, geplante Einstellungsbedingungen und die Anzahl der bereits vom Arbeitgeber eingestellten einheimischen Arbeitnehmer berücksichtigt.

Gelegenheitsarbeiter

Laut Verwaltungsvorschrift 17/2004 gibt es eine Ausnahme vom Gesetz, wonach ein Gebietsfremder ohne Arbeitserlaubnis in der Sonderverwaltungszone Macau arbeiten darf. Dies gilt, wenn ein lokales Unternehmen in Macau ein internationales Unternehmen mit der Erbringung von Gelegenheitsdiensten einschließlich Verwaltung, technischer Überprüfung und Überwachungsarbeiten in der SAR Macau beauftragt. Gelegenheitsarbeiter dürfen nicht mehr als 45 Stunden innerhalb eines Monats arbeiten. Um diese Regelung in Anspruch nehmen zu können, muss das im Ausland ansässige Unternehmen bei der Steuerbehörde von Macau registriert sein und die Zeiten protokollieren, zu denen die Dienstleistungen erbracht wurden.

Lass uns reden