PEO in Kanada & Eingetragener Arbeitgeber | INS Global

PEO FÜR KANADA

Weltweit einstellen, lokal bezahlen, mühelos expandieren

Eine globale Expansion kann ein komplexer und mühsamer Prozess sein, da es viel Zeit in Anspruch nimmt, auf einem ausländischen Markt Fuß zu fassen. Noch schwieriger ist es, die Einhaltung aller lokaler Vorschriften und Verfahren sicherzustellen. Eine PEO (Professional Employer Organization) ist, ähnlich wie eine Personalagentur, ein Outsourcing-Anbieter für Personaldienstleistungen mit einer lokalen Niederlassung in Kanada. Diese Niederlassung ermöglicht es Ihnen, Mitarbeiter in Kanada einzustellen oder dorthin zu versetzen, um den Betrieb aufzunehmen, und die langwierigen Verfahren und den bürokratischen Aufwand im Zusammenhang mit der Gründung eines Unternehmens zu vermeiden.

INS Global bietet seit mehr als 15 Jahren PEO- und Personalagenturlösungen für Unternehmen in mehr als 80 Ländern an. Wir verfügen über die Tools und Strukturen, die Sie benötigen, um sich in einem Bruchteil der Zeit und zu einem Bruchteil der Kosten in Kanada einzurichten und die Geschäftstätigkeit im Ausland aufzunehmen.

Möchten Sie HEUTE ein Team in Kanada haben?

Show me how to grow my business now!

We prefer to let others grow their business.

Möchten Sie HEUTE ein Team in Kanada haben?

Show me how to grow my business now!

We prefer to let others grow their business.

serviceswheel

PEO FÜR KANADA - Summary

Die Vorteile der Nutzung einer PEO in Kanada

Effizienz

Ihr PEO-Partner übernimmt Aufgaben, für die ansonsten mehrere Fachkräfte benötigt werden. Diese Effizienz hält Ihre Kosten gering und ermöglicht es Ihnen, Ihre Mitarbeiter mit wichtigeren Aufgaben zu betrauen.

Expertenwissen

Eine PEO stellt Ihnen ein ganzes Team von globalen Business-Spezialisten zur Verfügung. Sie erhalten Zugang zu lokalen Benchmarks und Best Practices, die andernfalls nur schwer zur Verfügung stehen würden.

Sichere Einhaltung rechtlicher Vorschriften

Aufgrund umfassender Arbeitsgesetze ist es unerlässlich, alle arbeitsrechtlichen Bestimmungen in Kanada einzuhalten. Eine PEO stellt sicher, dass alle Schritte absolviert werden und dass Sie und Ihre Mitarbeiter im Ausland auf der sicheren Seite sind.

Geringere Kosten und kürzere Einrichtungszeit

Anstatt monatelang eine neue Firma in einem anderen Land zu gründen, ermöglicht es Ihnen eine PEO, innerhalb von wenigen Tagen geschäftlich tätig zu werden.

Mehr Flexibilität

Eine PEO ermöglicht es Ihnen, in Kanada ohne kostspielige und mühsame Firmengründung tätig zu werden. Diese Flexibilität bedeutet, dass Ihr Betrieb jederzeit an Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann.

Warum ist eine PEO einer Firmengründung vorzuziehen?

 

Um eine Firma zu gründen, muss eine juristische Person am Markt Ihrer Wahl gegründet werden. Dies ist oft langwierig und erfordert in der Regel eine physische Präsenz in dem Land.

Eine PEO ermöglicht es Ihnen, in Kanada geschäftlich tätig zu werden, ohne monatelang ein Unternehmen gründen zu müssen. Sie können innerhalb von wenigen Tagen loslegen und daran arbeiten, Ihre Geschäftsziele schnell und rechtskonform zu erreichen.

Eine PEO:

 

– stellt die vollständige Einhaltung rechtlicher Vorschriften sicher

– reduziert die mit einer Expansion verbundenen Gemeinkosten

– ermöglicht die effiziente Nutzung lokaler Netzwerke und Ressourcen

– stellt skalierbare Dienste bereit, die Ihren spezifischen Anforderungen entsprechen

Hiring an Overseas Employee

Zeugnis

Manuel Ramos

TERAO ASIEN

VP Operations of Company

Wir glauben, dass INS Global eine gute Lösung für den Start in neue und komplexe Märkte ist. Den Markt zu verstehen bedeutet nicht, dass Sie sofort ein Unternehmen gründen müssen.

5/5

Was ist ein Beschäftigungsverlauf?

Laut Service Canada ist ein Beschäftigungsverlauf das wichtigste Dokument für Arbeitnehmer, was Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung betrifft.

 

Ein Beschäftigungsverlauf ist ein Dokument, das der Arbeitgeber vorlegen muss, in dem die Beschäftigungen des Arbeitnehmers aufgeführt sind. Es enthält Informationen, die der Arbeitnehmer im Falle einer Unterbrechung oder potenziellen Unterbrechung seiner Einkünfte benötigt.

 

Eine PEO kann sicherstellen, dass Sie dieses wichtige Dokument allen Ihren kanadischen Mitarbeitern auf Anfrage zur Verfügung stellen können.

 

Lesen Sie unseren Artikel hier, um mehr über den Beschäftigungsverlauf zu erfahren.

Wie funktioniert das Outsourcing über eine PEO/einen Employer of Record in Kanada?

Die lokale PEO von INS Global ermöglicht Ihnen den Einstieg in den kanadischen Markt in vier einfachen Schritten:

 

  1. Wir treffen uns mit Ihnen, um Ihre Anforderungen zu besprechen und einen Plan zu erstellen, der in jeder Hinsicht Ihren Bedürfnissen entspricht.
  2. Unsere PEO in Kanada gewährt Ihnen Zugang zu einer juristischen Person (Employer of Record genannt), über die Sie Ihr Personal einstellen und verwalten können.
  3. Wir übernehmen die Verantwortung für das gesamte Personalwesens, wie Global Payroll und Leistungsverwaltung.
  4. Sie und Ihr Team können sofort die Geschäfte in Kanada aufnehmen, während wir den Rest übernehmen.

PEOs und Personalagenturen: Was sind die Unterschiede?

Obwohl sie auf den meisten Märkten der Welt im Allgemeinen gleich behandelt werden, gibt es doch einige Unterschiede zwischen PEOs und Personalagenturen.  
  • Eine PEO ist ein Drittunternehmen, das internationale Personaldienstleistungen für die Mitarbeiter seiner Kunden anbietet.
  • Diese Dienstleistungen können die globale Gehaltsabrechnung, Personalbeschaffung, Verwaltung von Versicherungsbeiträgen, Urlaub, Compliance-Absicherung und vieles mehr umfassen.
  • Der Dienstleistungsvertrag einer Personalagentur enthält dieselben Services wie jener einer PEO, beinhaltet aber zudem die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer ohne Wohnsitz in Deutschland entsprechend den geltenden Gesetzen im Namen des Kundenunternehmens.
  • Ein Personalagentur eignet sich für Unternehmen, die kurzfristig oder vorübergehend Personal benötigen.
  INS Global bietet in Kanada sowohl PEO- als auch Personalagenturdienste an. Unser Personalbeschaffungsteam arbeitet eng mit Ihnen zusammen, um zu ermitteln, welche Lösung Ihren Anforderungen am besten entspricht.

Arbeitsrecht in Kanada

Alle Regelungen, die die Beschäftigung von Personal betreffen, sind im kanadischen Arbeitsgesetzbuch (Labour Code) zu finden.

 

Das Arbeitsrecht gilt in der Regel auf Bundesebene, es ist allerdings sehr wichtig, mögliche Abweichungen auf Provinz- oder regionaler Ebene zu berücksichtigen.

 

Die kanadischen Beschäftigungsvorschriften sind sehr komplex, außerdem gibt es zahlreichen Ausnahmen und einigen Verhandlungsspielraum. Es ist ratsam, sich von einer sachkundigen Quelle beraten zu lassen, bevor Sie in Kanada Mitarbeiter einstellen oder mit ihnen zusammenarbeiten.

Arbeitsverträge

Damit ein Arbeitsvertrag in Kanada rechtlich durchsetzbar ist, muss er den nationalen Mindeststandards entsprechen.

 

Verträge können in Kanada schriftlich oder mündlich geschlossen werden und entweder befristet oder unbefristet sein. Es wird empfohlen, alle Vereinbarungen in Kanada in schriftlicher Form zu treffen, um spätere Streitigkeiten zu vermeiden.

 

Wenn ein Unternehmen einen ausländischen Arbeitnehmer einstellen möchte, muss es zunächst eine Arbeitserlaubnis für diesen Arbeitnehmer beantragen.

Arbeitszeiten und Überstunden

Die durchschnittliche Arbeitswoche in Kanada umfasst 40 Stunden, die sich entweder auf fünf Tage mit jeweils acht Stunden oder neuerdings auch auf vier Tage mit jeweils zehn Stunden verteilen können.

 

In den meisten Teilen Kanadas gibt es keine Obergrenze für die täglichen Arbeitsstunden (Alberta begrenzt jedoch die Anzahl der Stunden, die täglich geleistet werden können, auf zwölf, und Arbeitnehmer in Quebec können sich weigern, mehr als vier Stunden pro Tag über den Durchschnitt hinaus zu arbeiten). Die Anzahl der Arbeitsstunden unterliegt in der Regel einer Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer und es müssen faire Sätze zur Anwendung kommen.

 

Überstunden und die Vergütung von Überstunden werden weitgehend auf Provinz- und regionaler Ebene geregelt. Auf Bundesebene werden alle Stunden, die über die vereinbarte Anzahl hinausgehen, als „Überstunden“ eingestuft, die mit dem 1,5-Fachen des Standardgehalts oder durch bezahlten Urlaub vergütet werden.

 

Eine Liste der Bestimmungen zu Überstunden auf Provinz- und regionaler Ebene finden Sie hier.

 

Zudem steht dort eine Liste mit Ausnahmen für verschiedene Branchen zur Verfügung, die flexiblere Arbeitszeiten erfordern, wie z. B. die Holzindustrie und der Güterkraftverkehr.

Jahresurlaub und Feiertage

In der Regel hat ein Arbeitnehmer nach dem ersten Dienstjahr in einem Unternehmen Anspruch auf Jahresurlaub.

 

Arbeitnehmer haben Anspruch auf mindestens zehn Tage bezahlten Urlaub pro Jahr.

 

Obwohl dies nicht zwingend vorgeschrieben ist, gewähren viele Unternehmen ihren Mitarbeitern zwischen Weihnachten und Neujahr zusätzlichen bezahlten Urlaub.

 

Es gibt mindestens sechs auf Bundesebene geregelte Feiertage (ab 2021 zusätzlich der Truth and Reconciliation Day). Auf Provinz- und regionaler Ebene können jedoch weitere Feiertage hinzukommen.

Krankenstand und Elternzeit

Laut Bundesrecht haben Arbeitnehmer in Kanada Anspruch auf bis zu fünf bezahlte Krankheitstage pro Jahr, sofern sie länger als 30 Tage für ihr Unternehmen gearbeitet haben.

 

Im Jahr 2021 präsentierte die Regierung ein Gesetz, das die Zahl der bezahlten Krankheitstage auf zehn erhöhen wird, sobald es verabschiedet wird.

 

In einigen kanadischen Provinzen und Regionen gelten jedoch Abweichungen von den Krankenstandsregelungen, z. B. stehen ausschließlich unbezahlter Krankheitsstand oder eine andere Anzahl von Tagen zur Verfügung.

Steuern und Sozialabgaben

Bei in Kanada wohnhaften Personen wird das gesamte, weltweit erzielte Einkommen besteuert, während von nicht ansässigen Personen nur das in Kanada erwirtschaftete Einkommen besteuert wird.

 

In Kanada erzieltes Einkommen unterliegt der Bundeseinkommenssteuer und kann zusätzlich von der Provinz besteuert werden, in der es erwirtschaftet wurde.

Aufgrund des separaten Steuersystems von Quebec werden in Quebec erwirtschaftete Einkünfte auf Bundesebene mit 16,5 % besteuert.

 

Arbeitgeber in Kanada führen 7,6 % der Vergütung ihrer Mitarbeiter an die Renten- und Arbeitslosenversicherung ab (in Quebec 8,2 %). Weitere Abgaben können auf Provinz- und regionaler Ebene anfallen, und es wird empfohlen, vor der Einstellung von Mitarbeitern in Kanada Finanzberater hinzuzuziehen.

KONTAKTIERE UNS HEUTE

Entdecken Sie weitere Lösungen in Kanada

FAQs

Nein, es ist notwendig, eine lokale Niederlassung im Ausland zu beauftragen, um die Arbeitsgesetze der einzelnen Länder einzuhalten.

Ausländische Unternehmen können entweder in jedem Land eine lokale Niederlassung gründen oder die Dienste einer lokalen PEO (Professional Employment Organization) nutzen, um das Personal direkt vor Ort einzustellen.

Der eingetragene Arbeitgeber ist die juristische Person, die für das in einem bestimmten Land beschäftigte Personal haftet. In der Praxis kann ein ausländisches Unternehmen entweder eine Tochtergesellschaft eröffnen, um eingetragener Arbeitgeber seiner ausländischen Mitarbeiter zu werden, oder einen PEO einsetzen, um als eingetragener Arbeitgeber zu fungieren.

Die Haftung kann von Land zu Land variieren und umfasst alle Verantwortlichkeiten des Personalmanagements: Arbeitsvertragsangelegenheiten, Gehaltsabrechnung und Einhaltung der Steuervorschriften, Verwaltung der Sozialversicherung, Deklaration von Spesenabrechnungen, Einstellung und Kündigung
Verfahren usw..

Im Allgemeinen ist 1 Monat erforderlich, um einen Mitarbeiter im Ausland zu haben, der einen bestehenden PEO als eingetragenen Mitarbeiter verwendet. Bei der Gründung einer neuen Tochtergesellschaft als eingetragenem Arbeitgeber variiert die Verzögerung zwischen 4 und 12 Monaten.

DOWNLOAD THE PDF