Employer of Record in Puerto Rico | Personal einstellen ohne lokale Niederlassung

Employer of Record in Puerto Rico

Global Personal einstellen. Lokal bezahlen. Schnell expandieren.

Internationale Expansionen sind zwar eine Herausforderung, ermöglichen es Unternehmen allerdings, ihre Aktivitäten zu diversifizieren, ihre Einnahmen zu steigern und strategische Partnerschaften einzugehen. Eine Partnerschaft mit einem Employer of Record in Puerto Rico ist kosteneffektiv und zeitsparend und kann den Eintritt in neue Märkte nahtlos gestalten.

Mit einem Employer of Record (EOR) Service entfällt die Notwendigkeit, eine Niederlassung oder Tochtergesellschaft in Puerto Rico zu gründen, um Mitarbeiter einzustellen oder geschäftlich tätig zu werden. Stattdessen stellt Ihr EOR-Partner in Ihrem Namen Arbeitskräfte ein und übernimmt die volle rechtliche Verantwortung für Ihre Aktivitäten im Land.

Die Zusammenarbeit mit einem EOR-Partner in Puerto Rico ermöglicht es Ihnen, die täglichen administrativen und rechtlichen Aufgaben auszulagern, sich auf Ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und wertvolle Zeit und Ressourcen für Ihr geschäftliches Wachstum zu nutzen. Daher übernimmt ein EOR-Partner die folgenden administrativen Aufgaben für Sie:

  • Einstellung und Onboarding von Talenten
  • Einhaltung der Steuergesetze
  • Verwaltung der Gehaltsabrechnung
  • Verwaltung der Sozialversicherung
  • Verwaltung von Mitarbeiterleistungen und Versicherungen
  • Ausstellen und Dokumentieren von Arbeitsverträgen
  • Sicherstellung der Einhaltung der arbeitsrechtlichen Vorschriften
  • Unterstützung bei der Geschäftsexpansion

Employer of Record in Puerto Rico - Zusammenfassung

Die Vorteile eines Employer of Record in Puerto Rico

Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften

Der Eintritt in einen neuen Markt kann aufgrund des unbekannten ausländischen Arbeitsrechts eine Herausforderung sein. Die Zusammenarbeit mit einem EOR in Puerto Rico hilft jedoch, Rechtsstreitigkeiten aufgrund von Arbeitnehmeransprüchen oder der Nichteinhaltung von Steuergesetzen oder anderen Vorschriften zu vermeiden.

Geringere Kosten und weniger Zeitaufwand

Ein EOR in Puerto Rico vereinfacht Ihre Expansionspläne, da Sie kein eigenes Unternehmen gründen müssen. Diese Strategie hilft Ihnen, Zeit und Kosten zu sparen.

Fokus auf das Unternehmenswachstum

Sie können sich auf Geschäftsstrategien konzentrieren, die Sie bei der Neuausrichtung unterstützen, während Ihr EOR-Partner in Puerto Rico die administrativen Tätigkeiten übernimmt.

Umfassende Angebotspalette

Ein EOR-Partner mit globaler Präsenz wie INS Global ermöglicht es Ihnen, alle Expansionsbedürfnisse in Puerto Rico und über 100 anderen Ländern zu verwalten.

Eine multifunktionale Plattform

Ein EOR wickelt alle personalbezogenen Dienstleistungen über eine einzige Anlaufstelle und eine intuitive Online-Plattform ab.

Warum sollte ich eine EOR einer Firmengründung vorziehen?

Die Gründung eines Unternehmens in Puerto Rico kann zeitaufwendig und komplex sein und mehrere langwierige rechtliche Verfahren und Verwaltungsaufgaben mit sich bringen. Daher ist eine Unternehmensgründung in Puerto Rico nicht ideal, wenn Sie schnell in den Markt eintreten oder hohe Gründungskosten vermeiden möchten.

Im Gegensatz dazu können Sie mit einem EOR innerhalb von wenigen Tagen Ihre Geschäftstätigkeit in Puerto Rico aufnehmen. Nachdem Sie die Vereinbarung abgeschlossen haben, können Sie schnell damit beginnen, Mitarbeiter in Puerto Rico einzustellen oder zu entsenden. Ihre Mitarbeiter kümmern sich um ihre täglichen Aufgaben, während Sie das Management übernehmen.

Viele Unternehmen bevorzugen heute EOR-Dienste, da sie:

  • Zeit und Geld sparen
  • Unternehmen helfen, die steuerlichen und arbeitsrechtlichen Vorschriften einzuhalten
  • Lokales Fachwissen und professionelle Netzwerke nutzen
testimonial from Manuel Ramos

Erfahrungsbericht

Manuel Ramos

TERAO ASIEN

Geschäftsführer

INS Global ist eine gute Lösung, um in einem Markt wie China geschäftlich tätig zu werden. Um den Markt zu verstehen, muss man nicht sofort ein eigenes Unternehmen gründen.

5/5

Wie funktioniert ein Employer of Record in Puerto Rico?

Sie können in 4 einfachen Schritten einen Vertrag mit einem Employer of Record in Puerto Rico abschließen:

  • Zunächst treffen wir uns, um Ihre Outsourcing- und Beschäftigungsbedürfnisse zu besprechen, wonach wir einen maßgeschneiderten Plan für Sie
  • Als Nächstes stellen wir eine juristische Person für die Einstellung von Mitarbeitern in Puerto Rico bereit, damit Sie Mitarbeiter einstellen oder entsenden können, ohne eine lokale Niederlassung gründen zu müssen.
  • Wir übernehmen die Haftung für die Personalverwaltung und kümmern uns um die Einhaltung des Steuer- und Arbeitsrechts in Puerto Rico.
  • Sie können sich auf die Verwaltung der alltäglichen Tätigkeit Ihrer Mitarbeiter konzentrieren, während wir die Verwaltungsaufgaben übernehmen.

Was ist der Unterschied zwischen einer PEO und einem Employer of Record?

Die Dienstleistungen einer Professional Employer Organization (PEO) und eines Employer of Record (EOR) sind ähnlich, weisen jedoch einige Besonderheiten auf.

Eine PEO ist in Puerto Rico als Ihr Co-Arbeitgeber tätig. Im Gegensatz dazu geht ein EOR in Ihrem Namen ein direktes Beschäftigungsverhältnis mit Ihren Mitarbeitern ein.

Somit ist die PEO in Puerto Rico mitverantwortlich für die Einhaltung der Arbeits- und Steuergesetze und teilt bestimmte beschäftigungsbezogene Risiken. Im Gegensatz dazu übernimmt der EOR die Haftung für alle beschäftigungsbezogenen Risiken und Verbindlichkeiten und haftet für die Einhaltung der Steuer- und Arbeitsgesetze.

Arbeitsrecht in Puerto Rico - 2023

Arbeitsverträge in Puerto Rico

In Puerto Rico sind Arbeitsverträge erforderlich, um die Arbeitsbedingungen festzulegen. Arbeitgeber sollten diese Verträge auf Spanisch verfassen – der Amtssprache von Puerto Rico. Das Land erkennt sowohl schriftliche als auch mündliche Vereinbarungen an. Schriftliche Arbeitsverträge sorgen aber für Klarheit und helfen, zukünftige Missverständnisse zu vermeiden.

Arbeitgeber in Puerto Rico können eine Probezeit festlegen, um die Eignung eines Mitarbeiters für eine Stelle zu beurteilen. Die maximal zulässige Probezeit beträgt 9 Monate bzw. 12 Monate für leitende Angestellte oder Verwaltungsangestellte.

Puerto Ricanische Arbeitgeber zahlen Gehälter in US-Dollar (USD) zweiwöchentlich, wöchentlich oder monatlich. Das Arbeitsrecht in Puerto Rico schreibt Abfindungszahlungen für Mitarbeiter vor, die unbefristet angestellt sind, aber ohne guten Grund entlassen werden. Diese Zahlungen sind wie folgt zu leisten:

  • 12 Wochen Gehalt als Abfindung
  • Zusätzlich 2 Wochen Gehalt für jedes volle Jahr der Betriebszugehörigkeit
  • Die Gesamtabfindung ist auf 36 Wochen begrenzt.

Arbeitszeiten in Puerto Rico

Die gesetzliche Arbeitszeit beträgt 8 Stunden pro Tag und 40 Stunden pro Woche. Überstunden werden mit dem 1,5-fachen des regulären Lohns für jede Stunde vergütet, die über 8 Stunden täglich hinausgeht.

Der Fair Labor Standards Act legt die Arbeits- und Lohngesetze in Puerto Rico fest und regelt sie. Der derzeitige Mindestlohn liegt bei 8,50 $/Stunde und gilt für alle, mit Ausnahmen für Beschäftigte mit Trinkgeld und einige Studentenberufe.

Nach dem Weihnachtsgeldgesetz sind Arbeitgeber verpflichtet, ihren Mitarbeitern einen jährlichen Mindestbonus von 6 % des Gehalts oder 600 $ zu zahlen. Dieser Satz reduziert sich für Unternehmen mit mehr als 15 Mitarbeitern auf 3 % oder $300.

Gesetzliche Feiertage in Puerto Rico

Arbeitnehmer in Puerto Rico haben Anspruch auf bezahlten Urlaub an den 13 staatlich anerkannten Feiertagen des Landes:

  • Neujahrstag (Día de Año Nuevo) – 1. Januar
  • Tag der Heiligen Drei Könige (Día de Reyes) – 6. Januar
  • Geburtstag von Luis Muñoz Marín (Natalicio de Luis Muñoz Marín) – 18. Februar
  • Karfreitag (Viernes Santo) – Variiert (Freitag vor Ostersonntag)
  • Gedenktag (Día de la Recordación) – Letzter Montag im Mai
  • Unabhängigkeitstag (Día de la Independencia) – 4. Juli
  • Tag der Verfassung (Día de la Constitución) – 25. Juli
  • Geburtstag von Dr. Martin Luther King Jr. (Natalicio de Dr. Martin Luther King Jr.) – Dritter Montag im Januar
  • Tag der Arbeit (Día del Trabajo) – Erster Montag im September
  • Kolumbus-Tag (Día de la Raza) – Zweiter Montag im Oktober
  • Tag der Veteranen (Día de los Veteranos) – 11. November
  • Erntedankfest (Día de Acción de Gracias) – Vierter Donnerstag im November
  • Weihnachtstag (Día de Navidad) – 25. Dezember

Jahresurlaub in Puerto Rico

Puerto Ricanische Arbeitnehmer haben Anspruch auf 15 Tage bezahlten Jahresurlaub im Jahr. Mitarbeiter, die mindestens 115 Stunden im Monat gearbeitet haben, erhalten 1,25 Tage pro gearbeitetem Monat.

Krankenstand in Puerto Rico

Angestellte in Puerto Rico haben Anspruch auf 12 Tage bezahlten Krankenstand im Jahr, der sich für Angestellte, die mindestens 115 Stunden im Monat gearbeitet haben, um 1 Tag pro Monat erhöht.

Nach dem Family and Medical Leave Act von 1993 sind Arbeitgeber mit 50 oder mehr Beschäftigten verpflichtet, Arbeitnehmern innerhalb von 12 Monaten maximal 12 Wochen unbezahlten Krankenstand zu gewähren.

Arbeitnehmer, die seit mindestens 12 Monaten bei ihrem Arbeitgeber beschäftigt sind und mindestens 1.250 Stunden gearbeitet haben, können Krankenstand beantragen, wenn der Arbeitnehmer aufgrund einer schweren Erkrankung arbeitsunfähig ist oder sich um einen Ehepartner, Sohn, eine Tochter oder einen Elternteil mit einer schweren Erkrankung kümmern muss.

Elternzeit in Puerto Rico

Weibliche Angestellte haben Anspruch auf 8 Wochen Mutterschaftsurlaub, müssen aber eine ärztliche Bescheinigung über die Schwangerschaft und den voraussichtlichen Geburtstermin vorlegen.

Steuerrecht in Puerto Rico

Der Federal Insurance Contributions Act (FICA) und der Federal Unemployment Tax Act (FUTA) erheben in Puerto Rico einige Arbeitgebersteuern. Mit den FICA-Steuern werden die Sozialversicherungs- und Medicare-Systeme finanziert.

Der derzeitige Steuersatz für die Sozialversicherung beträgt 6,2 % (des Gehalts des Arbeitnehmers) sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer. Der Steuersatz für Medicare beträgt 1,45 % (des Gehalts des Arbeitnehmers), und zwar sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer.

KONTAKTIEREN SIE UNS NOCH HEUTE

Entdecken Sie weitere Lösungen in Puerto Rico

Häufig gestellte Fragen

Um die Kontrolle über alle Unternehmensabläufe zu haben und die volle Haftung zu übernehmen, können Sie eine neue Niederlassung in Puerto Rico gründen, über die Sie Personal einstellen oder entsenden. Sie können jedoch auch die Dienste eines lokalen Employer of Record in Anspruch nehmen, um sofort Personal einzustellen, ohne langwierige Gründungsprozesse zu durchlaufen oder zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.

Ein Employer of Record in Puerto Rico ist die juristische Person, die für das in einem bestimmten Land beschäftigte Personal verantwortlich ist. In der Praxis kann ein ausländisches Unternehmen entweder eine Tochtergesellschaft gründen, um als Arbeitgeber für seine im Ausland beschäftigten Mitarbeiter zu fungieren, oder einen PEO beauftragen, als Arbeitgeber zu fungieren.

Ausländische Unternehmen können innerhalb von weniger als 1 Monat mit einem EOR nach Puerto Rico expandieren. Im Gegensatz dazu kann die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft und die Einstellung von Mitarbeitern direkt in Puerto Rico zwischen 4 und 12 Monaten dauern, da alle erforderlichen Verfahren eingehalten werden müssen.

Ein seriöser EOR unterstützt Sie bei allen notwendigen personalbezogenen Aufgaben – von der Gehaltsabrechnung über die Einhaltung von Steuervorschriften bis hin zur Verwaltung von Arbeitsverträgen. Dafür bezahlen Sie eine einzige monatliche Gebühr, die auf einem Prozentsatz des Gehalts Ihrer Mitarbeiter basiert.

Ja, ein Employer of Record bietet eine sichere und legale Möglichkeit, Mitarbeiter in Puerto Rico einzustellen oder zu entsenden – entweder für einen längeren Zeitraum oder für die Zeit, die Sie benötigen, um eine neue Niederlassung zu gründen.

Welche Vorteile hat ein EOR in Puerto Rico für Ihre Mitarbeiter?

Selbstständige Auftragnehmer, die mit ihren Kunden über einen EOR zusammenarbeiten, behalten die volle Kontrolle über ihre Arbeit und haben gleichzeitig Anspruch auf die regulären Arbeitnehmerleistungen in Puerto Rico. Eine Partnerschaft mit einem EOR ist daher wie die Zusammenarbeit mit einer Dachgesellschaft, erhöht die Zufriedenheit der Auftragnehmer und verbessert die Stabilität der Arbeitsbeziehung.

Ja! Die Personalexperten von INS Global kennen alle lokalen Einstellungsanforderungen und die Best Practices in Puerto Rico. INS Global hat außerdem Zugang zu professionellen Online- und Offline-Ressourcen und Netzwerken für die Personalbeschaffung, um den Prozess zu beschleunigen.

Ja. Ein Employer of Record kann Ihnen bei der Suche nach Arbeitskräften in verschiedenen Städten oder Regionen in Puerto Rico helfen. Ein EOR kümmert sich abhängig von Ihrem Bedarf um die Personalsuche, die Vorstellungsgespräche und die Auswahl der Bewerber in bestimmten Städten oder Regionen in Puerto Rico.

Mit einem seriösen Partner wie INS Global können Sie eine große Anzahl von Mitarbeitern für Ihre Geschäftsexpansion verwalten. Im Gegensatz zu anderen PEOs gibt es keine festgelegte Mindest- oder Höchstzahl von Mitarbeitern, die Sie einstellen können.

Ein gemeinsamer Arbeitsplatz für Ihre Mitarbeiter ist eine gute Idee. Aber wenn Sie einen PEO-Service in Puerto Rico nutzen, benötigen Sie keine lokale Geschäftsadresse.

Auf jeden Fall. Wir kümmern uns in Ihrem Namen die notwendigen Visa und Arbeitserlaubnisse für Ausländer in Puerto Rico. Außerdem sind wir mit Situationen vertraut, in denen sich die lokalen Arbeitsgesetze, Steuergesetze oder Sozialleistungen für Puertoricaner und Ausländer unterscheiden.

EOR- und PEO-Lösungen sind ideal für Unternehmen aller Größen, von KMU bis hin zu multinationalen Konzernen. Sie gewährleisten die effiziente und sichere Beschäftigung von ausländischen oder einheimischen Arbeitnehmern. Darüber hinaus können Sie Ihren Personalbedarf anpassen, um alle sich bietende Gelegenheiten wahrnehmen zu können.

Das juristische Fachwissen der PEO bzw. des EOR in Puerto Rico hilft Unternehmen, die nicht über eigene Strukturen verfügen oder Kostenexplosionen bei der Expansion vermeiden wollen.

Die Einstellungskosten in Puerto Rico hängen von verschiedenen Faktoren wie der Branche, den Richtlinien des Unternehmens und der Position ab. Weitere Faktoren, die sich auf die Kosten auswirken, sind der Mindestlohn in Puerto Rico, Gehalts- und Steuervorteile, Einstellungs- und Schulungskosten und andere indirekte Ausgaben.

Arbeitgeber in Puerto Rico führen die Gehaltsabrechnung für alle Arbeitnehmer in der Regel am Ende eines jeden Monats durch. Die Arbeitgeber sind für die Einbehaltung der Einkommensteuer und der Sozialversicherungsbeiträge der Arbeitnehmer verantwortlich.

Der Mindestlohn beträgt 8,50 $/Stunde und gilt für alle Arbeitnehmer, mit Ausnahme von Arbeitnehmern, die Trinkgeld erhalten, und einigen studentischen Berufen.

Für Arbeitnehmer in Puerto Rico gibt es die folgenden Visumstypen:

  • H-1B Visum: Diese Visumskategorie ist für qualifizierte ausländische Arbeitnehmer in Spezialberufen oder mit besonderen Kenntnissen und Erfahrungen in einem bestimmten Bereich bestimmt.
  • L-1 Visum: Das L-1-Visum ermöglicht Arbeitnehmern, die für ein ausländisches Unternehmen tätig waren, den Wechsel zu einem verbundenen Unternehmen in Puerto Rico. Dieses Visum erleichtert die Versetzung von Führungskräften und leitenden Angestellten.
  • E-2 Visum: Das E-2 Visum ist für Investoren und Unternehmer aus Ländern mit einem Handels- und Schifffahrtsabkommen mit den USA oder Puerto Rico bestimmt.
  • TN-Visum: Dieses Visum ist für Bürger aus Kanada und Mexiko im Rahmen des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA) bestimmt. Es ermöglicht es Fachleuten aus diesen Ländern, in Puerto Rico in bestimmten Berufen zu arbeiten.
  • O-Visum: Das O-Visum ermöglicht es Personen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und Leistungen in den Bereichen Wissenschaft, Kunst, Bildung, Wirtschaft oder Sport in Puerto Rico zu arbeiten.

In Puerto Rico sind die Arbeitgeber für die Verwaltung und Einbehaltung von Arbeitnehmersteuern wie Sozialversicherungs- und Medicare-Beiträge verantwortlich. Der Beitrag zur Sozialversicherung beträgt 6,2 % (vom Gehalt des Arbeitnehmers) für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Der Medicare-Beitrag beläuft sich auf 1,45 % (des Gehalts des Arbeitnehmers) für den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer.

Arbeitnehmer in Puerto Rico haben Anspruch auf eine staatliche Rente, Weihnachtsgeld, gesetzliche Feiertage, bezahlten Urlaub (Krankenstand, Jahresurlaub und Elternzeit) sowie eine Krankenversicherung.

Einseitige Änderungen des Arbeitsvertrags eines Arbeitnehmers sind in Puerto Rico nicht zulässig. Änderungen an den Arbeitsbedingungen eines Arbeitnehmers müssen vereinbart und von beiden Parteien unterzeichnet werden.

Puerto Rico hat eigene öffentliche Krankenversicherungsprogramme für berechtigte Einwohner. Von der Regierung finanzierte Programme wie der Government Health Plan (Mi Salud) bieten einkommensschwachen Einzelpersonen und Familien, die die Einkommens- und Anspruchsvoraussetzungen erfüllen, Krankenversicherungsschutz.

Auch das Medicaid-Programm (Medicaid de Puerto Rico) bietet bestimmten einkommensschwachen Personen, schwangeren Frauen, Kindern und Behinderten Krankenversicherungsschutz.

Darüber hinaus ist Puerto Rico Teil des amerikanischen Medicare-Programms, das älteren und behinderten Menschen eine Krankenversicherung bietet. Medicare-Begünstigte in Puerto Rico können dieselben Leistungen und Services in Anspruch nehmen wie die Versicherten in den USA.

Das Arbeitsrecht in Puerto Rico schreibt für unbefristet eingestellte, aber ohne guten Grund entlassene Arbeitnehmer folgende Abfindungen vor:

  • 12 Wochen Gehalt als Abfindung
  • Zusätzlich 2 Wochen Gehalt für jedes volle Jahr der Betriebszugehörigkeit
  • Die Gesamtabfindung ist auf 36 Wochen begrenzt.

Das Departamento del Trabajo y Recursos Humanos de Puerto Rico (DTRH) ist für die Überwachung und Durchsetzung der Arbeitsgesetze und -vorschriften in Puerto Rico zuständig.

Die Arbeitnehmer in Puerto Rico haben Anspruch auf bezahlten Urlaub an den 13 staatlich anerkannten Feiertagen des Landes. Dazu können auch lokale oder regionale Feiertage gehören.

DOWNLOAD THE PDF